Herzlich willkommen beim Regionalkomitee Zürcher Oberland Glattal «Nein zur „No-Billag“-Initiative»

Das Regionaljournal der SRG, , Musik-Clubs und Kulturveranstalter, Filmschaffende, Musikschaffende, politische Parteien und Gruppierungen, Sportvereine… sie alle sind direkt oder indirekt abhängig von den «Radio und TV-Empfangsgebühren», welche durch die«No Billag»-Initiative abgeschafft werden sollen. Am 4. März 2018 wird in der Schweiz über die Initiative abgestimmt, welche in ihrem Kern primär gegen die SRG und ihr Flaggschiff, den TV-Sender SRF 1 gerichtet ist. Die Folgen sind aber viel umfassender – und werden auch im Zürcher Oberland und im Glattal spürbar sein. Letztlich werden mit dieser Initiative auch die grundlegenden Werte der Schweiz in Frage gestellt.
Sieben Gründe für ein Nein zu NoBillag aus regionaler Sicht.

Daher bauen wir im Zürcher Oberland und Glattal ein Komitee auf, welches sich für ein Nein zur No-Billag-Initiative einsetzt. Jetzt beitreten oder Spenden.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Dein Kommentar zu NoBillag

Die Schauspielerin Eveline Ratering sagt Nein zu Nobillag. Wir veröffentlichen diese Statements auf unserer Website und teilen sie auf Facebook und allenfalls weiteren Plattformen. Warum bist Du gegen NoBillag? Übermittle uns Dein Statement und ein Foto auf unserer Kontaktseite.

Teile unsere Statements oder ermögliche mit Deiner Spende Namensinserate zum Beispiel im Zürcher Oberländer.

Am wichtigsten aber: Sprich über «NoBillag» in Deinem Umfeld, schreibe Leserbriefe oder entlarve die irreführenden Beiträge auf Facebook oder in den Kommentarspalten der Newsseiten.

Vielen Dank!

Wir sagen Nein zu «NoBillag»!

Von Thomas Altenburger bis Christof Wachter – Personen aus dem Zürcher Oberland und Glattal sagen Nein zur «No Billag»-Initiative. Untersützen auch Sie unser Komitee mit Ihrem Namen!